Agenda für Deutschland

Kapitel 08

Steuern und Finanzen

base_greyStand 2018

Das Steu­er­recht muss → 2030 ein­fach, wett­be­werbs- und leis­tungs­ge­recht sein. Die Staats­quo­te darf 42 Pro­zent des BIP nicht über­stei­gen; gleich­zei­tig muss der Staat mit die­sen Mit­teln sei­ne Auf­ga­ben voll­um­fäng­lich er­fül­len kön­nen

Haus­halts­po­li­tisch baut Deutsch­land zwar seit ei­ni­gen Jah­ren Schul­den ab, der Kon­so­li­die­rungs­kurs ist je­doch nicht nach­hal­tig ab­ge­si­chert. Das deut­sche Steu­er­sys­tem ist in­ter­na­tio­nal nicht mehr wett­be­werbs­fä­hig. Das Be­steue­rungs­ni­veau und Struk­tur­pro­ble­me, wie der Fremd­kör­per Ge­wer­be­steu­er, be­hin­dern ei­ne wachs­tums­ge­rech­te Wei­ter­ent­wick­lung der Un­ter­neh­mens­be­steue­rung auch in der EU. Auf­grund der kal­ten Pro­gres­si­on steigt das steu­er­li­che Be­las­tungs­ni­veau im­mer wei­ter. Zu­sam­men mit struk­tu­rel­len Feh­lern im Ta­rif, wie dem Mit­tel­stands­bauch, wirkt das Ein­kom­mens­steu­er­recht leis­tungs­feind­lich.

Im Einzelnen fordern wir:

Den dau­er­haf­ten Ver­zicht auf Steu­er­er­hö­hun­gen und neue Steu­ern, ins­be­son­de­re auch auf tech­no­lo­gie­feind­li­che An­sät­ze wie ei­ne Be­steue­rung der di­gi­ta­len Wirt­schaft.

Die ge­setz­li­che Ver­ab­schie­dung ei­ner Ein­fach­re­form der Grund­steu­er.

Ei­ne voll­stän­di­ge Di­gi­ta­li­sie­rung des Be­steue­rungs­ver­fah­rens.

Ei­ne wett­be­werbs­ge­rech­te Re­form des Au­ßen­steu­er­rechts.

Ei­ne wett­be­werbs­ge­rech­te Aus­ge­stal­tung der Un­ter­neh­mens­steu­er­last.

Die of­fi­zi­el­le Aus­wei­sung der im­pli­zi­ten Staats­ver­schul­dung.

Ei­nen nach­hal­ti­gen Til­gungs­plan für die öf­fent­li­che Ver­schul­dung, der auch die im­pli­zi­te Staats­ver­schul­dung um­fasst.

Die voll­stän­di­ge Ab­schaf­fung des So­li­da­ri­täts­zu­schlags.

Ei­ne Ab­schaf­fung der Hin­zu­rech­nung in der Ge­wer­be­steu­er.

Ei­ne ge­mein­sa­me kon­so­li­dier­te Be­mes­sungs­grund­la­ge für die Kör­per­schaft­steu­er in der EU ab 2023 – mit Wir­kung auch für die Ge­wer­be­steu­er.

Die re­gel­mä­ßi­ge au­to­ma­ti­sche Kor­rek­tur der Kal­ten Pro­gres­si­on.

Ei­nen Ab­bau des Mit­tel­stands­bau­ches und die Ver­schie­bung des Ein­tritts­punk­tes des Spit­zen­steu­er­sat­zes im Ein­kom­men­steu­er­ta­rif auf 100.000 Eur

Publikationen

Position

Steu­er­po­li­tik – ge­recht, für Wachs­tum und Chan­cen

Position

EU-Steu­er­po­li­tik – Auf­trag und Gren­zen

Position

Stand­ort­fak­tor Ge­wer­be­steu­er

01
Arbeit und Soziales
02
Digitale Trans­formation
03
Energie­system
04
Mobilität
05
Bildung
06
Fachkräfte­sicherung
07
Tech­nologie und Wachstums­standort
08
Steuern und Finanzen
09
Europa und Inter­nationaler Handel
10
Sicherheit